Unsere Highlights im Juni / Juli / August

 

Sa. 08.06.

Einlass 20.00 Uhr - Filmbeginn bei Dunkelheit

Wir eröffnen die KINO OPEN AIR Saison mit dem Film

                   Bob Marley: One Love

 

Absolutes Highlight: Raphael Kofi & Friends begrüßen euch mit Bob Marley Songs und stimmen euch auf das African Music Festival 2024 ein!

Hier Tickets kaufen

(Wir lassen keinen im Regen stehen...bei schlechtem Wetter finden unsere Open Air Veranstaltungen im Kinosaal statt.)

 


 

Sa. 15.06.

                   KINO OPEN AIR - LADIES NIGHT

                   (inkl. 1 Glas Sekt Aperol)

            Back to Black


                              Sektepfang ab 20.30 - Einlass 21.00 -  Filmbeginn bei Dunkelheit

              Hier Tickets kaufen

 


Es folgen noch viele weitere KINO OPEN AIR Termine, seid gespannt...


 

So. 09.06. um 15.30 Uhr

                  Reizarme Kinovorstellung

                       (reduzierte Lautstärke, gedimmtes Licht)

 

                        Imaginäre Freunde

                         Hier Tickets reservieren



 

Sa. 06.07.

THEATER: SPIELART - SEIT BEGINN DER WETTERAUFZEICHNUNG

Ein packendes Stück über die Abgründe menschlicher Natur und die Entscheidungen, die wir in Krisenzeiten treffen müssen.

 

 

                           Hier Tickets kaufen

 

                      Beginn 20.30 Uhr  Eintritt 16,00€

 

 



HIER GEHT'S ZUM KINO -
TICKETKAUF / TICKETRESERVIERUNG



MORGEN IST AUCH NOCH EIN TAG

MORGEN IST AUCH NOCH EIN TAG FSK 0
1h 58m

RESERVIEREN

Rom, 1946 nach der Befreiung vom Faschismus. Delia (Paola Cortellesi) ist die Frau von Ivano (Valerio Mastandrea) und Mutter dreier Kinder. Zwei Rollen, in die sie sich voller Hingabe fügt. Obendrein bessert sie die Haushaltskasse mit vielen kleinen Hilfsarbeiten auf, um die Familie über Wasser zu halten. Ivano hingegen fühlt sich berechtigt, alle daran zu erinnern, wer der Ernährer ist. Nicht nur mit Worten. Körperliche und psychische Gewalt gehören für Delia zum Alltag. Bis ein mysteriöser Brief eintrifft, der ihr den Mut gibt, alles über den Haufen zu werfen und sich ein besseres Leben zu wünschen, nicht nur für sich selbst … Autorin, Regisseurin und Hauptdarstellerin Paola Cortellesi ist eine der dynamischsten und vielseitigsten Künstlerinnen Italiens. Ihr Regiedebüt proklamiert keinen Feminismus mit erhobenem Zeigefinger, sondern erzählt von den vielen kleinen Schritten auf dem langen Weg zur Emanzipation. Im Genre wechselt sie dabei immer wieder zwischen Drama und Komödie. Es ist ein lakonischer, schulterzuckender Humor, mit dem die Frauen in dieser repressiven Zeit unter dem Radar tyrannischer Männer zusammenhalten, eine leichte, geradezu beiläufige weibliche Solidarität angesichts der Übermacht des Patriachats mit seinen überkommenen Rollenvorstellungen. Vorstellungen, die sich bis heute halten.

10-Tage Übersicht

Fr
24.05.
Sa
25.05.
So
26.05.
Mo
27.05.
Di
28.05.
Mi
29.05.
Do
30.05.
Fr
31.05.
Sa
01.06.
So
02.06.
- 19:00
- 19:15
- - - - - -