HIER TICKETS RESERVIEREN (kostenlos, ohne Registrierung)

HIER TICKETS KAUFEN (kein Anstehen an der Kinokasse, ohne Registrierung)


Wir öffnen unsere Türen immer regelmäßig 30 Min vor Beginn der ersten Kinovorstellung 


Maja Bühne


 

So. 24.02.

 LEIPZIGER PFEFFERMÜHLE - FAIRBOTEN

Denk ich an Deutschland in der Nacht.... Die Moral der Gleichmacherei und auch die doppelte Moral setzen uns zu. Political Correctness und Presse scheinen keinen gemeinsamen Weg zu finden. Fatal. Und schlaflos lassen uns die Schäfchen beim Zählen zurück. Der Mensch ist nun einmal ein Herdentier und glaubt gerne der Mehrheit und nicht der Wahrheit. Unbeirrt und unerschrocken setzt er Kinderbücher auf den Index, denkt sich gedankenverloren Sprachungetüme aus wie „Bürgermeisterinnenkandidatin", lobt nicht zu Lobendes in den berühmten Himmel und deklariert sinnentleerten Aktionismus zu aktivem Handeln.
Die Leipziger Pfeffermühle sagt entschlossen: Haben Sie Mut, schubsen Sie sich wach und dann auch Ihren Nachbarn. Lassen Sie sich unter keinen Umständen Achtsamkeit, Empathie und Fairness verbieten. Und rufen Sie beherzt dem kleinen Mann zu: „Es kommt nicht auf die Größe an!".
„FAIRBOTEN" ist wie ein Schneewittchenspiegel, in den man erwartungsvoll hineinschaut. Doch Achtung: Was Sie zu sehen bekommen, ist die nackte Wahrheit. Und die ist wahrlich oft genug zum Lachen komisch.

Es spielen: Elisabeth Sonntag in Doppelbesetzung mit Rebekka Köbernick, Rainer Koschorz und Frank Sieckelam Piano: Hartmut Schwarze od. Marcus Ludwig am Schlagzeug: Steffen Reichelt Musikalische Leitung: Marcus Ludwig

Regie: Frank Sieckel

Autoren: Holger Böhme, Heinz Klever, Erik Lehmann, Marcus Ludwig, Conny Molle, Philipp Schaller, Frank Sieckel, Ludger Wilhelm Liedtexte+Musik: Stefan Klucke und Dirk Pursche (Schwarze Grütze), Marcus Ludwig, Frank Sieckel


Beginn 18.00 Uhr Eintritt 23,00€

 

HIER TICKETS KAUFEN


 


 

Fr. 22.03.

FAUST - Stummfilm von F.W. Murnau
mit Live - Musik von Günter A. Buchwald

Zum ersten Mal kooperiert der Kulturkreis mit dem Kino Cinemaja. Am 22. März wird dort der Film "Faust" gezeigt. Dieser Stummfilm des Regisseurs Friedrich W. Murnau aus dem Jahr 1926 gilt als Meisterwerk des deutschen Expressionismus. Der Pianist, Geiger und Geräuschemacher Günter Buchwald begleitet diesen Film musikalisch. Der in Freiburg geborene Stummfilmmusiker hat in seinen 41 Jahren bereits mehr als 3000 Stummfilme begleitet.

Beginn 19.00 Uhr Einritt 8,50€

 

HIER TICKETS KAUFEN

 

 


 

Sa. 23.03.
 BERND LAFRENZ - Der widerspenstigen Zähmung
frei nach Shakespeare

Lucentio, der in Padua studiert, verliebt sich in die schöne, zarte Bianca und möchte sie heiraten. Ihr Vater Baptista Minola will aber zuerst seine älteste Tochter Katharina unter die Haube bringen. Die hat jedoch Haare auf den Zähnen und ihren eigenen Willen, so dass  alle Interessenten vor der kratzbürstigen Katharina zurückschrecken. Nur der unerschrockene Teufelskerl Petruchio aus Verona will es wagen und zähmt die Widerspenstige mit einer Charmeoffensive.
Der exzellente Multi-Mime Bernd Lafrenz ist einmal mehr der virtuose Verwandlungskünstler im Geschwindigkeitsrausch, der sein Publikum mit Raffinessen fesselt. Gleich einem Chamäleon  schlüpft er von eben noch großer Robe im Handumdrehen in eine zerschlissene Hochzeitskleidung und schockiert als Petruchio die Hochzeitsgesellschaft! Blitzschnell wechselt er Outfit und Grimassen, schlüpft in 10 Männer- und Frauenrollen (und noch mehr Kostüme), markiert seine Charaktere mit winzigen Gesten, improvisiert, arrangiert, animiert, greift tief in die Trickkiste und erwischt immer neue Kniffe...bis zum furiosen Stierkampf mit Happy End.
Lafrenz und Aboualiten rücken Shakespereare´s Komödie phantasievoll und damit gewinnbringend zu Leibe und verleihen dieser Commedia dell'arte noch mehr Witz, Esprit und Schwung.
DABEI SEIN ODER NICHT DABEI SEIN ... das ist hier keine Frage!
Ladies und Gentlemen, das dürfen Sie nicht verpassen!
Beginn 20.30 Uhr VVK 16,00 AK 18,00€

 

HIER TICKETS KAUFEN

 

 


 

Sa. 30.03.
SPRINGTIME - SWINGTIME

Hot Club de Stampf feat.  Suzanne Nopper

Mit dem Frühling erwachen wieder Lust und Lebensfreude in den Menschen. So auch bei den fünf Jungs der Jazzband 'Hot Club de Stampf', die zusammen mit der preisgekrönten
Sängerin Suzanne Nopper nur so vor Spielfreude strotzen.
Unter dem Motto 'Springtime is Swingtime' haben die Musiker ein farbenfrohes Programm zusammen gestellt, das auf bekannten Jazzstandards basiert und viel Raum für Spontanität und Improvisationen bietet. Handgemachte ehrliche Musik von Menschen
für Menschen und mit dem Vorsatz, den Funken aufs Publikum überspringen zu lassen. Es singen und spielen für Sie: Suzanne Nopper (Gesang), Ralf Schumann (Geige), Elmar Lehmann (Saxofon), Bernd Pfister (Schlagzeug) und Wolfgang Gröschel (Kontrabass).
Wahrhaftig - ein Ohren- und Augenschmaus steht bevor, den man/frau sich nicht entgehen lassen sollte!
Beginn 20.30 Uhr VVK 12,00€ AK 15,00€

 

HIER TICKETS KAUFEN

 

 

 


 

Sa. 06.04.

Improtheater UNGENIERT aus Emmendingen
Improvisierte Geschichten und Szenen rund um Emmendingen.
Eure Vorgaben sind unserer Inspiration.
Was ihr immer schon über Emmendingen wissen wolltet.
Welcher Ort in Emmendingen fällt euch als erstes ein, welches aktuelle Thema wollt ihr sehen, oder welche Person muss unbedingt in einer Emmendinger Geschichte mitspielen.
Ihr führt Regie und schreibt das Drehbuch mit uns zusammen, am 6. April,  und das was daraus entsteht, wird so nie wieder auf einer Bühne zu sehen sein.

Fordert uns heraus und vor allem, ..... einfach mal lachen.

Beginn 20.30 Uhr VVK 12,00€ AK 14,00€

 

HIER TICKETS KAUFEN

 

 


 

 

Sa. 13.04.
 FREIBURGER PUPPENBÜHNE - Goethes Faust: Die Puppenshow
Dr. Faust, der berühmte Wissenschaftler, will aussteigen und ein neues Leben wagen. Um wieder jung zu sein lässt er sich mit dem Teufel ein. In einem Zauberspiegel sieht Faust "das schönste Bild von einem Weibe". Er trinkt den Verjüngungstrank und verliebt sich in Gretchen.
„Faust" ist ein modernes Puppenspiel (Regie Bernd Lafrenz) mit vielen Figuren,
energiegeladener Musik, Lightshow, Projektionen und Schattenspiel. Durch die hochgradig spannende und actionreiche Inszenierung führt der Kasper, der das Publikum humorvoll unterhält und einfach auch mal dazwischen geht, wenn's ihm zu bunt wird. Und nach Mord, Kerker und Buße wird am Ende sogar noch himmlisch geheiratet. Ein klassischer Stoff in der ungewöhnlichen Form hoher Puppenspielkunst, die sich jedoch stets der originalgetreuen Sprache Goethes bedient. Johannes Peter Minuth präsentiert mit viel Witz, Charme und Spielfreude eine mitreißende Puppenshow. Er schlüpft in alle Rollen und spielt mit betörenden Hexen, höllischen Geistern und himmlischen Wesen. Mit „Faust - Die Puppenshow" erleben die Besucher Goethes Klassiker
mal ganz anders - dramatisch, romantisch, komödiantisch.
Goethe wurde von einem Puppenspiel auf dem Jahrmarkt zu seinem Faust inspiriert. Minuth bringt dieses Stück als weltweit erste Aufführung als Handpuppentheater auf die Bühne. „Ich wünsche mir, dass die Zuschauer Goethes Sprache neu kennen und lieben lernen", erklärt  Minuth, „und dass sie die geheimnisvolle Kraft der Puppen spüren und sich im Herzen berühren
lassen."
Beginn 20.30 Uhr VVK 14,00 AK 16,00€

 

HIER TICKETS KAUFEN